Was bedeutet es, eine Hochsensible Person       "HSP" zu sein? (Highly Sensitive Person)

Hochsensibel nicht im Sinne von zu schnell beleidigt oder verletzt sein,  sondern es geht dabei um die Wesen's Ausstattung einer Person, die Ihre gesamte Persönlichkeit ausmacht. Endlich finden sich Erklärungen, für Ihre Art des Seins.

Erlauben Sie sich rauszukommen, aus der Ecke in der Sie feststecken.

Eine Ecke in der Sie sich vielleicht als nicht in Ordnung oder sogar als krank betrachteten. 

Jeder Mensch,ob groß oder klein, hat eine bestimmte Ausstattung die er erkennen sollte. Hochsensibilität ist keine Erkrankung. Zu Grunde liegend ist unser Persönlichkeitsanteil, der dem Neugeborenen ICH und nicht wie angenommen dem inneren Kind Anteilen zu geordnet ist. Die Psychologie spricht überwiegend vom Innern Kind, Erwachsenen ICH und das Höhere ICH. Das Neugeborene System wird wenig betrachtet, da man wahrscheinlich schnell erkennen dürfte, dass die ein oder andere Disharmonie im Menschen nicht nötig wäre. Daher ist die eigene Selbstreflexion unglaublich hilfreich und heilbar. Dazu sollten sie auch Wissen, dass das Neugeborenen ICH, eine Grundausstattung hat, die mit allem was IST (mit dem großen Ganzen) stark verbunden ist. Das macht die bislang "angenommene" Überforderung aus. Es ist als solches keine Überforderung, sondern nur ein Nicht erkennen Ihrer Fähigkeit / Ausstattung, mehr wahrzunehmen als ein normal Sensibler Mensch. Hochsensible Menschen nehmen nicht nur das alltägliche sichtbare Wahr, sondern das viel subtilere Unsichtbare... z.B.  Sie begegnen einer Person und sie nehmen sofort wahr, wie es dieser Person geht. Sie fühlen was diese Person fühlt. Sie nehmen emotionen, von Außen wahr und denken sie gehört zu Ihnen. All diese Unzufriedenheiten, Aggressionen und Traurigkeiten, die Draußen herrschen, gehören aber nicht zu Ihnen, dennoch nehmen Sie es Auf bzw.Wahr. Meist findet es im unbewussten statt, bis sie es erkennen. Das bedeutet aber auch: Um so mehr Reizüberflutung stattfindet, desto schneller sind Hochsensible erschöpft. Je mehr wir wahrnehmen, füllt sich der " Daten - Mülleimer" schneller, somit wird natürlich der Akku auch schneller leer. Folge: Der Hochsensible betrachtet sich als nicht belastbar und fühlt sich ungenügend. Dann wird sich auf den Weg gemacht um Lösungen für das Unwohl zu finden. Da die meisten Menschen leidensfähig sind, hat sich dieses Unwohl sein auch schon im körperlichen oder in Form einer Depression manifestiert. Meist wird aber auch nur in diesem Bereich mit Medikamenten diese Disharmonien angegangen. Der falsche Weg beginnt. Daher ist es unglaublich wichtig, ihrer Intuition zu vertrauen/folgen und zu lernen, wie sie sich abgrenzen können. Denn diese weiß genau, was gut für sie ist. Es bedeutet Reinheit und Klarheit, in leben und erleben. Sie führt sie wieder zu ihrer Selbst. In Ihre eigene Autonomie.

Fragen Sie sich:

Wie ticke ich wirklich? Welche Bedürfnisse habe ich? Was brauche ich für mich, damit ich mich wohl fühle?

 

Durch viel eigener Erfahrung und Regerche habe ich eine kleine Aufzählung, von besonderen Merkmalen einer HSP aufgelistet und im Gegenzug, zur Erkenntnis, das Neugeborenen ICH 

 

Dazu auch eine Buchempfehlung von Luca Rohleder:

Die Berufung für Hochsensible.

Eine Gratwanderung zwischen Genialität und Zusammenbruch

 

 

- Hochsensible ertragen große Mengen von Menschen nicht.

+Neugeborene benötigen nur eine Person, die sich um sie kümmern.

 

- Hochsensible beanspruchen Aufmerksamkeit.

+Neugeborene schreien so lange, bis sie die Aufmerksamkeit haben. 

 

- Hochsensible brauchen Wärme und frieren schneller.

+Neugeborene benötigen die wärme, wie im Mutterleib.

 

- Hochsensible essen und trinken auch lieber warme Lebensmittel.

+Neugeborene bekommen immer körperwarme Nahrung.

 

- Hochsensible sind wahrheitsliebend und müssen ehrlich sein dürfen.

+Neugeborene sind immer ehrlich,alles entspricht dem jetzigen Gefühl.

 

- Hochsensible fühlen sich für alles Zuständig.

+Neugeborene müssen schon allein aus Gründen des Überlebens, alles was es sieht,hört, riecht und spürt auf sich beziehen.

 

- Hochsensible feiern nicht gerne Ihren Geburtstag.

+Neugeborene, nennt man den Zeitraum bis zur 5 Woche und haben somit noch keinen Geburtstag.

 

- Hochsensible sind schnell erschöpft, wenn sie sich aber nicht ausruhen können wird meist Nahrung zu geführt. 

+Neugeborene machen nichts anderes als essen,schlafen und schreien. :)

 

- Hochsensible erleben Situationen gerne als Drama.

+Neugeborene erleben es auch als Drama wenn ihr Bedürfnis nicht gestillt wird.

 

- Hochsensible haben keine Geduld.

+Neugeborene haben JETZT ein Bedürfnis.

 

- Hochsensible haben nicht wirklich Zukunftsängste, sondern die Ängste betreffen das momentane Erleben.

+Neugeborene befinden sich immer im hier und jetzt, entwickeln erst später das Gefühl für morgen. 

 

- Hochsensible sind meist früh ab 4 uhr schon wach, aber leider auch früh müde.

+Neugeborene haben meist genau diesen Rhytmus.

 

Erkennen Sie sich?

Lernen, Sie sich anzunehmen, mit all Ihren Wesenszügen. Wie sie es am Besten umsetzen und in Ihr Leben integrieren, können wir gemeinsam in einer Sitzung erarbeiten. 

 

 

 

Preis Information:

Nach meiner Erfahrung, nutzen und Wirkung meiner Angebote

und Ihrem Bedürfnis, macht es Sinn einen Einheitsbetrag

( außer Hypnotische Arbeit und Böten) festzusetzen.

Das bedeutet zur Einfachheit: Erst Termin 90,-€ (beinhaltet ca.2 Std.)

jeder weitere Termin 45,-€ Std.

 

 

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf und

informieren Sie sich näher zu meinen Angeboten.

Ich helfe Ihnen gerne weiter.